Selbsthilfemassnahmen

So können sie kleine zahnmedizinische Probleme selbst beheben, falls Sie uns am Abend oder am Wochenende nicht sofort erreichen:

Lockeres Provisorium:
Reinigen und trocknen Sie das Provisorium und den Zahnstumpf mit Wasser und Taschentuch; füllen Sie etwas Zahnpaste in das Provisorium und stecken Sie es wieder auf den Zahn. Sie sollten uns spätestens nach 1 Tag aufsuchen,  um die Passgenauigkeit der endgültigen Versorgung nicht zu beeinträchtigen!

Schmerzen nach Wurzelbehandlung:
Sollten nach einer Wurzelkanalbehandlung pochende Schmerzen auftreten, die durch erneute Überdruckentwicklung durch Bakteriengase im Wurzelkanal entstehen können, können Sie sich zu Hause selbst helfen: Entfernen Sie das in den betroffenen Zahn eingebrachte Provisorium und die darunterliegende Watte mit einem Zahnstocher oder einer Nadel. Der Überdruck kann somit entweichen und die Schmerzen lassen sofort nach. Sie sollten uns spätestens nach 1 bis 2 Tagen aufsuchen!

Nachblutung nach Zahnextraktion oder operativen Eingriffen:
Drücken Sie für mindestens 1 Stunde ein sauberes Stoff- taschentuch (kein Tempo!) auf den noch blutenden Wundbereich ohne das Taschentuch während dieses Zeitraums zu entfernen. Sollte die Blutung danach noch nicht zum Stillstand gekommen sein, kommen Sie umgehend zu uns oder suchen Sie den zahnärztlichen Notdienst auf.